Limousin

Die Rasse Limousin stammt ursprünglich aus der gleichnamigen Region in Frankreich. 1886 wurde dort das erste Herdbuch gegründet und neben der Mastleistung auch auf Zugleistung gezüchtet. Heutzutage ist das Limousin-Rind als reines Fleischrind weltweit gezüchtet, da es sich durch die hervorragende Fleischqualität auszeichnet. Daneben sind leichte Geburten und sehr gute Zunahmen weitere Vorzüge.  

Limousinrinder haben ein rotes bis weizenfarbiges Fell mit Aufhellungen den Beinen, dem Flotzmaul und den Augen.

Die Kühe werden ca. 650 - 850 kg schwer, die Bullen ca. 1100 - 1400 kg schwer.